Am Anfang war das Wort,
und dann erschuf der Herr das Licht.
Ohne Worte entstehen keine Lieder,
und ohne Licht die Dunkelheit nicht.
 

Ohne Tag gibtís keine Nacht,
und ohne Haß auch keine Liebe.
Zum Leben gehört der Tod,
und ohne Wahrheit gibtís keine Lüge.
 

Wo Reichtum ist, da ist auch Armut,
wo Übles herrscht, ensteht auch Gutes.
Wofür immer Du Dich auch entscheidest,
Hauptsache ist, - man tut es.
 

© Carolin Gröhl (22. Oktober 1998)